Notlicht: Bedienung und Prüfung

glamox_notlicht_3Um ein Notlichtsystem zu testen, muss ein zentraler Stromausfall im normalen Stromkreis simuliert werden. Dadurch wird der Notbetrieb erzwungen und die Funktion getestet. Das kann manuell oder automatisch erfolgen.

WARTUNGSANWEISUNGEN FÜR NOTBELEUCHTUNG

  • Die Akkus werden als Verbrauchsmaterialien beschrieben und sind nicht von der 5-Jahre-Garantie abgedeckt
  • Der Akku sollte mit der selben Artikelnummer ersetzt werden. Die Artikelnummer ist auf dem Label des alten Akkus zu finden. Wenn diese unleserlich ist, muss die gesamte Leuchtenbeschreibung genutzt werden. Die Artikelnummer des neuen Akkus sollte Teil der Bedienungs- und Wartungsanleitung sein.
  • Es ist nicht notwendig, die Netzversorgung vor dem Akkutausch auszuschalten. Es wird jedoch empfohlen, die Netzversorgung bei Selbstestvarianten auszuschalten, da dies den Testzyklus zurückstellen, und ein Batterie-Entladungstest 48 Stunden nach dem Batterieaustausch ausgeführt wird.
  • Notbeleuchtung, die Leuchtstoff- oder Kompaktleuchtstofflampen nutzt – und die sowohl als Notlicht als auch als normale Beleuchtung genutzt wird, wird sich abnutzen. Daher empfehlen wir aus Sicherheitsgründen einen Sammelaustausch dieser Leuchtmittel zweimal häufiger als den Rest des Beleuchtungssystems. Wenn Leuchtmittel genutzt werden, die nicht während einer Notbeleuchtung leuchten, müssen diese umgehend ausgetauscht werden.
  • Notbeleuchtung muss getestet werden und die Ergebnisse und Maßnahmen müssen laut nationalen Gebäudevorschriften notiert und aufgehoben werden. Diese beziehen sich auf EN50172, die aussagt:
    1. Funktionstest einmal im Monat
    2. Volle Belastbarkeit für wenigstens 1 Jahr. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir, die Batterie alle 3 Monate komplett zu entladen, um zu testen, ob sie noch funktioniert.
    3. Folgendes sollte aufgenommen werden: Datum der Inbetriebnahme des Systems, Datum der Tests, Datum und Kommentare zur Wartung der Einrichtung, Daten zu Fehlern, die an der Anlage aufgetaucht sind und welche Handlungen erfolgen mussten, Das Datum, an dem Maßnahmen erfolgt sind und der Teststatus gemessen wurde.
  • Selbstests werden laut EN 50172 geprüft. Wenn Fehler auftreten, wird eine bipolare Diode oder ein Reihe von LEDs anzeigen, um welchen Fehler es geht. Die Lichtmuster der verschiedenen Fehler stehen in der Bedienungsanleitung, die ein Teil des Bedienungs- und Wartungshandbuchs ist.

Notbeleuchtung hat eine wichtige Funktion in jedem Gebäude. Die Betriebs- und Wartungskosten von Notfall-Ausrüstungen sind hoch. Die Investitionskosten für Notfall-Ausrüstungen werden oft mit
5-10% der Gesamtkosten verbucht. Wenn Betriebs- und Wartungskosten analysiert werden, sollte folgendes in die Kosten einbezogen werden:

  • die Energieanforderungen der Ausrüstung
  • monatliche Kontrolle der Montage und Lichtquellen
  • jährliche Prüfung und Kontrolle der Notstromquellen
  • mit der Wartung verbundene Arbeit
  • Dokumentation von Funktion und Wartung, Archivierung

In unserem nächsten Beitrag stellen wir Euch einige alternative Notlicht-Lösungen vor, die Euer Notlicht noch effektiver machen und eine einfachere Steuerung ermöglichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.