Glamox auf der Light + Building 2018

Norwegischer Leuchtenhersteller präsentiert in Halle 3.1, Stand E11 effektive Lichtmanagementsysteme für industrielle Bereiche sowie Büro- und Gesundheitseinrichtungen

„Vernetzt – Sicher – Komfortabel“ – zu den Themen der diesjährigen Light+Building stellt Glamox seine innovative Lichtmanagementsysteme, Human Centric Lighting-Konzepte sowie IoT-Lösungen für vernetzte Produktwelten vor. Durch die Kombination von LED-Produkten mit modernem Lichtmanagement wird jede Installation deutlich effizienter. Aus diesem Grund präsentiert Glamox in der Halle 3.1, Stand E11 seine Konzepte für effektive Lichtmanagementsysteme, bei denen wichtige Aspekte des Human Centric Lighting eine bedeutende Rolle spielen. Erzielt wird damit stets eine optimale Beleuchtung in unterschiedlichsten Industriebereichen wie Produktion oder Logistik, in modernen Bürogebäuden und in Gesundheits- sowie Bildungseinrichtungen. Im Ergebnis sind die Lichtmanagementsysteme von Glamox intuitiv zu bedienen, sie maximieren den Lichtkomfort, minimieren die Energiekosten und bieten das richtige Licht zur richtigen Zeit.

Individualität beim Licht

Bei einer komfortablen Steuerung mit einem Lichtmanagementsystem sind räumliche Vorgaben und persönliche Vorlieben sehr wichtig. Licht kann individuell gedimmt oder auf Wunsch auf eine tageslichtabhängige Regelung eingestellt werden. Auf der L+B zeigt Glamox, wie Präsenz- sowie Zeitschaltungen zusätzlich ein hohes Potential für Energieeinsparungen bieten. Die Lichtmanagementsysteme von Glamox lassen sich dabei immer in vorhandene Gebäudesteuerungen integrieren. So können selbst Notlichter im Gebäude überwacht und entsprechende Protokolle abgerufen werden, die europäische Standards erfüllen.

Der Mensch im Mittelpunkt
Das Konzept Human Centric Lighting hat bei den Lichtmanagementsystemen von Glamox eine wichtige Relevanz, um eine positive Wirkung des Lichts auf den Menschen zu erzielen. Motivation, Wohlbefinden und Produktivität werden deutlich verbessert. Auf dem Messestand von Glamox sind diese Wirkungsweisen einer Anpassung an die Tagesrhythmen der Menschen für die Fachbesucher erlebbar.

Vernetztes Licht
Ebenfalls sehr spannend für Architekten und Lichtplaner sind die vielen Möglichkeiten, die sich durch das Internet of Things – kurz IoT– anbieten. IoT bezeichnet die Vernetzung von Produkten sowie Sensoren über das IP-Netz. Die entsprechende Einbindung der Innen- und Außenbeleuchtung ist dabei ein wichtiger Aspekt, der gerade für die Bauindustrie neue Möglichkeiten und Perspektiven schafft.

Erfahren Sie mehr unter http://glamox.com/de/news/post/visit-us-at-light–building-201827

KW 05/18

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.