Parkhausbeleuchtung: Hier einparken, bitte!

Garagen und mehrstöckige Parkhäuser werden oft als dunkel, dreckig, eng und potentiell unsicher betrachtet. Glücklicherweise ändert sich dieses Image gerade, denn Indoor-Parkhäuser werden immer hochwertiger. Architekten, Eigentümer und Designer beginnen zu realisieren, dass ein besser aussehendes Gebäude, mit qualitativer Beleuchtung, die Nutzer beruhigen, mehr Kunden anziehen und sogar die Umgebung aufwerten kann.

Parkhausbeleuchtung: Auf die Vertikale Beleuchtung kommt es an

glamox_parkhaus_beleuchtung
Moderne Parkhäuser: Eine gute Bleuchtung schafft bessere Gleichmäßigkeitsverhältnisse

Viele Faktoren wirken sich auf die optische Umgebung in einem Parkhaus aus, z.B. die vertikale Beleuchtung, die Lichtquelle und die Blendung. Um bessere Parkmöglichkeiten anzubieten, ist es wichtig, die Sicherheit für Fahrzeuge und Passanten innerhalb und außerhalb der Parkbereiche immer im Blick zu haben. Aus der Beleuchtungsperspektive sollten dunkle Schatten unbedingt vermieden werden. Eine gute Bleuchtung schafft bessere Gleichmäßigkeitsverhältnisse und eine angenehmere und sicherere Umgebung.

Hohe Anforderungen an die Beleuchtung

Parkhausbeleuchtung: Lichtanforderungen der EN 12464-1
Parkhausbeleuchtung: Lichtanforderungen der EN 12464-1

Um zu ermitteln, wo das Licht gebraucht wird, muss erst festgestellt werden, welche Sehaufgabe innerhalb des Bereiches geleistet werden muss. Fahrer müssen in der Lage sein, ihr Auto sicher durch die Gänge und in die Parkplätze zu lenken. Fussgänger müssen den entgegenkommenden Verkehr und den Platz zwischen den parkenden Autos sehen können. Sie müssen außerdem dazu fähig sein, andere Menschen zu erkennen und nicht zuletzt ihren Schlüssel zu finden, wenn dieser herunterfallen ist. Einschägige Standards und Normen für die Parkhausbeleuchtung sind: EN 12464-1:2011, European Standard Parking Award, Enhanced Capital Allowance, CIBSE und BS5489. Gemäß der EN12464-1:2011 brauchen verschiedene Bereiche im Parkhaus also eine unterschiedliche Menge an Licht und verschiedenene Arten von Beleuchtung abhängig von der Blendung, Sicherheit und Allgemeinbeleuchtung. Es ist wichtig, sich dabei auf die vertikalen Lichtebenen zu fokussieren. Eine hohe vertikale Beleuchtung hilft bei der Erkennung von menschlichen Gesichtern und steigert das Gefühl von Sicherheit. Um vor Verbrechen zu schützen, sollten die Standardwerte überschritten werden. Wo Sehleistung in mehrstöckigen Parkhäusern durch Tageslichtblendung beeinflusst wird, müssen Beleuchtungswerte verdoppelt werden. Auf Grund von Helligkeitsunterschieden brauchen Ein- und Ausfahrtsrampen sogenannte Adaptionsbereiche, um den Augen zu helfen, die Sehbedingungen auf die Veränderungen einzustellen. 300 lux ist die korrekte horizontale Beleuchtung für den Adaptionsbereich mit einem vergleichsweise dunklen Untergrund im Parkhaus. Wenn genug Tageslicht im Eingangsbreich gestreut wird, sind die Adaptionsbedingungen weniger extrem. 300 lux werden dann nicht mehr benötigt. Lux-Ebenen hängen dann vom Tageslichtfaktor ab und wenn dieser hoch genug ist (>3), sind 75 lux ausreichend. Adaptionsbedingungen werden beispielsweise auch von Höhen und Breiten der Einfahrten beeinflusst. Nachts sind 75 lux für Ein-und Ausfahrten auseichend.

Montage und Wartung

Parkhausbeleuchtung muss gegenüber allen Umweltbedingungen widerstandsfähig sein. Es ist deshalb wichtig, Lichtlösungen zu suchen, die zuverlässig, langlebig und leistungsstark bei allen Witterungskonditionen sind. Wir empfehlen deshalb gerne unser Produkt Glamox Easy. Dieses ist einfach zu installieren, einfach anzuschließen und einfach zu warten. Unsere Leuchten werden mit unterschiedlichen Montagemöglichkeiten und Schnellverbindern geliefert, so dass es einfach ist, sie an die verschiedenen Montagebedürfnisse in Bezug auf Decken und Deckenhöhen anzupassen. Es gibt verschiedene Arten von Lichtquellen, die typischerweise in Parkhäusern genutzt werden. Wenn man auf energieeffiziente Hochleistungs-LED aufrüstet, lassen sich Verbrauchskosten reduzieren. Parkhäuser tendieren dazu, lange Abstände zwischen den Sanierungen zu haben und eignen sich daher gut für LED-Lösungen. Unsere Parkhausleuchte Glamox i85 reduziert nachgewiesen den Energieverbrauch um über 40% verglichen mit konventioneller Beleuchtung und hat eine erwartete Lebensdauer von mehr als 80.000 Stunden. Auch Installationslösungen mit Sensoren und Dimmung sind nützliche Energiesparmöglichkeiten. Lichtsteuerungen steigern auch die Lebensdauer der Komponenten. Es wird empfohlen, den Parkbereich in unterschiedliche Zonen zu unterteilen. Mit Hilfe von Sensoren kann man das Licht in bestimmten Bereichen herunter dimmen oder ausschalten, aber es ist Vorsicht geboten, denn niemand will ein zunächst dunkles Parkhaus betreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.