Lichtplanung in der Praxis: Experte für das Extreme

In Lagerhallen und Kühlhäusern muss künstliches Licht oft bis zu 24 Stunden am Tag zur Verfügung stehen, absolut zuverlässig funktionieren und die Arbeitszone sicher und normgerecht ausleuchten.  Das wussten auch die Lichtplaner in Ahlen und Senden. Ihre Aufgabe war es, passende Industrieleuchten für zwei ganz besondere Umgebungen zu finden. In beiden Fällen fiel ihre Wahl auf unsere leistungsfähige und gleichzeitig energieeffiziente i80 LED.

i80

Industrieleuchten müssen einiges aushalten können. In der Lagerhalle des Schrottplatzes in Ahlen musste die eingesetzte Leuchte maximal widerstandsfähig gegenüber Fremdkörpern und Staub sein. Die Widerstandsfähigkeit einer Leuchte gegenüber festen Körpern – wie z.B. Staub – wird über verschiedene IP-Schutzarten definiert. Während eine Standardinnenleuchte normalerweise über die IP-Klasse 20 – d.h. Schutz gegen das Eindringen von festen Fremdkörpern mit einem Durchmesser von mehr als 12,5mm – verfügt, weisen Industrieleuchten überwiegend höhere Widerstandsfähigkeiten auf. Ob eine Leuchte „regenfest“, „spritzsicher“ oder „staub- und strahlsicher“ sein muss, entscheidet sich nach ihrem vorgesehenen Einsatzgebiet.

 

141027-glamox-senden-02Im Kühl- (7°C) und Tiefkühl-Lager (-25°C) des Großhandels Hambrock in Senden sollte die eingesetzte Leuchte dagegen vor allem extremen Temperaturen trotzen können. Was dabei zählt, ist der Ta-Wert. „Ta“ ist die Abkürzung für temperature ambient oder Umgebungstemperatur. Die Bedeutung des Ta-Werts wird zunehmend wichtiger, da in modernen Leuchten stetig mehr Elektronik verbaut wird. Wenn nicht anders angegeben, ist eine Leuchte für eine Umgebungstemperatur von 25°C vorgesehen. Industrieleuchten hingegen halten auch Temperaturen von -40 bis +55 stand.


Sowohl die Lagerhalle des Schrottplatzes als auch das Kühl- und TK-Lager verfügen über überdurchschnittlich hohe Decken. Voraussetzung bei der einzusetzenden Leuchte war eine Kombination aus hohem Lichtstrom und höchstmöglichem Wirkungsgrad, sowie einer flachen Bauform, um den Staplerverkehr nicht zu beeinträchtigen. Die Halle sollte – ohne zu blenden – gleichmäßig ausgeleuchtet werden.

Gemeinsam mit den Beleuchtungsspezialisten der Elektro Pollmeier GmbH entschieden sich die zuständigen Planer sowohl in Ahlen als auch in Senden für unsere  Industrieleuchte i80. Die robuste LED-IP66-Leuchte ist mit  modernster LED-Technik bestückt und besteht aus hochwertigen Materialien. Speziell für die Beleuchtung von Industrieanlagen, Lagerhallen, Produktionsbereichen, Werkstätten, Schwimmbädern und Kühlhäusern haben wir  unsere i80 entwickelt.

i80_led_nbDurch die Kombination aus hohem Lichtstrom und höchstmöglichem Wirkungsgrad ist unsere Leuchte hervorragend für den Einsatz in Bereichen mit hohen Decken geeignet und ein energieeffizienter Ersatz für Entladungslampen. Durch die zusätzliche Integration in ein Lichtmanagement-System, Dimmfunktion (Lagerhalle Schrottplatz) und IR- bzw. HF-Präsenzmelder kann die Leuchte beiderorts maximal energiesparend betrieben werden. Die Montage erfolgt unkompliziert mit Hilfe einer Clusterhalterung. Unsere i80 kann mit 3 unterschiedlichen Aluminium-Reflektoren geliefert werden. Durch ein effizientes Wärmemanagement garantiert unsere i80 LED eine Lebensdauer von mindestens 50.000 Stunden (L70).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.