Unser Markenzeichen: Der flexible Leuchtenarm

Die Fähigkeit das Licht genau dort zu plazieren, wo es gebraucht wird, ist eines der Markenzeichen unserer Arbeitsplatzleuchten. Was das bedeutet, wollen wir Euch heute erklären!

Glamox Luxo L-1
Glamox Luxo L-1

Die Geschichte unserer erfolgreichen Arbeitsplatzleuchten begann mit der Entwicklung der Arbeitsplatzleuchte L-1 im Jahr 1937. Über 75 Jahren später ist das von Jac Jacobsen entworfene Modell mit mehr als 25 Millionen verkauften Exemplaren die wohl beliebteste Leuchte der Welt. Neben ihrem zeitlosen Design ist es vor allem der flexible Leuchtenarm, der unsere Kunden seit Jahrzehnten von der L-1 überzeugt.

Der lange Leuchtenarm der L-1 wird durch Federn balanciert, die nach dem Prinzip von Aktion und Reaktion der menschlichen Armmuskulatur funktionieren.  So kann das Licht mit nur einem Handgriff dorthin gelenkt werden, wo es gebraucht wird – ohne die Leuchte zu bewegen. Mit Hilfe von Spiralfedern wird der Arm im Gleichgewicht gehalten. Die parallel geführten Vierkantprofile des unteren und oberen Trägerarms garantieren – in Kombination mit Spezialgelenken und Spannfedern – eine Spannkraft, die den Leuchtenkopf in der gewünschten Position fixiert.

Glamox Luxo Leuchtenkopf
Glamox Luxo Leuchtenkopf

Neben dem langen Leuchtenarm ist auch der maximal bewegliche Leuchtenkopf eines unserer Markenzeichen. Er erlaubt je nach Modell eine horizontale Seitwärts-Bewegung (schwenken), eine Auf- und Abbewegung (neigen) und die Rotation um eine horizontale Achse (drehen). Durch die Seitwärts-/Schwenk-bewegung wird es möglich, das Licht asymmetrisch über den Arbeitsplatz zu verteilen und so unangenehme Reflexionen auf ein Minimum zu reduzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.